Für die Vorschulkinder der Schmetterlings- und Raupengruppe war der Tag des Zuckertütenfestes gekommen.

Nach der Vesper schminkten drei Muttis die Gesichter der Kinder. Viele Motive standen zur Auswahl. Jedes Kind bekam seinen Wunsch erfüllt. Ganz wichtig war es aber, den Baum, an dem die Zuckertüten wachsen, vorher richtig mit Zuckerwasser zu gießen. Danach ging es zur großen Schnipseljagd in der näheren Umgebung. Die Eltern bereiteten mit viel Mühe die Stationen vor. Noch vor Beginn gab es für die Kinder ein Erinnerungsshirt an die Kindergartenzeit. Es galt - Ringe werfen- zu meistern, den Ball im Tor zu versenken, Märchen zu erraten, Sackhüpfen, in aller Eile große Puzzle zusammen zu setzen, sowie Luftballons aufzublasen. An der Kita wieder angekommen, wurden die Kinder immer unruhiger. Sie wollten wissen, ob die Zuckertüten gewachsen waren. Und tatsächlich, es hingen welche am Baum - für jedes Kind eine. Gespannt warteten auch die Eltern auf die Ernte. Für jedes Kind war von den Erziehern ein Vers gedichtet worden, dann erhielten die Kinder ihre Tüte.

Nicht nur die Kinder erhielten Überraschungen, auch die Eltern bedachten die Erzieher/in mit selbst gestalteten Geschenken. Auch die Leiterin verabschiedete sich von den Eltern und den Kindern und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und die gemeinsame Zeit in der Kita.

Dann wurden die Grills angefeuert, fröhlich gegessen und geplaudert. Jeder Abend geht zu Ende, auch da wurde gemeinsam aufgeräumt.

Vielen Dank an die Erzieher/in für das gelungene Zuckertütenfest.
Eine Mutti von den Vorschulkindern

Zuckertütenfest 2015 Zuckertütenfest 2015 Zuckertütenfest 2015 Zuckertütenfest 2015 Zuckertütenfest 2015 Zuckertütenfest 2015